Randweg

Trackpremiere von "Comico Pera (Der Dritte Raum Remix)"

Foto: Benno Helpenstein (Randweg)

Randweg machen eingängige Musik, deren Grooves sich am ehesten mit dem Taschenrechner nachvollziehen lassen: Kaum ein Takt ist gerade, die Melodien des Klarinettisten Andreas Ernst laufen über verschlungene Pfade. Da überrascht es vielleicht, dass sich gleich fünf 4/4-Experten an Material aus den bisher zwei LPs des über Aachen und Berlin verstreuten Duos gemacht haben: Nick Höppner, Alex.Do, Luke Abbott und In A Left Place haben Stücke vom Debüt Equisetales und dem Nachfolger Meanderlust neu interpretiert. Zusätzlich zu der Vinylausgabe von Anderlust / Requisetales steuert der Funken-Betreiber Der Dritte Raum den neben Höppners klatschendem House-Stomper wohl straightesten Beitrag als digitalen Bonus bei. Seine Version von „Comico Pera“ zielt am direktesten auf die Peak Time ab und übersetzt die jazzigen Grundtöne des Originals in sphärische Harmonien.

Wir präsentieren den Der Dritte Raum-Remix von Randwegs „Comico Pera“ als exklusive Premiere!


Stream: RandwegComico Pera (Der Dritte Raum Remix)


RandwegAnderlust / Requisetales (Funken)

Anderlust Side
01. Wokules Walzer (Nick Höppner’s S612 Remix)
02. Pool (Alex.Do’s Dial ‚L‘ For Love Mix)

Requisetales Side
01. Ball (Luke Abbott Remix)
02. Yofa (In a Left Place Revisit)

Comico Pera (Der Dritte Raum Remix) (Digital Bonus)

Format: 12″, digital
VÖ: 31. März 2017