GROOVE PRÄSENTIERT Sacred Ground Festival (11.07.15)

Sacred Ground bedeutet im übertragenen Sinn „gesegneter Ort“ – und genau so einen Platz wollen Ry X und Frank Wiedemann Anfang Juli für einen Tag und eine Nacht in der Uckermark nordöstlich von Berlin erschaffen. Den Schauplatz des Open Airs bildet ein 100 Jahre alter Dreiseiten-Bauernhof. Dort entsteht inmitten der Natur ein temporärer Ort, an dem Freunde in einem intimen Rahmen zusammenkommen, an dem die Grenzen zwischen Musikern und Publikum verschwimmen.

Bei der Kuration des Festivals am Samstag, den 11. Juli 2015, lassen sich die beiden Musiker von den gleichen Werten leiten wie bei ihrem gemeinsamen Projekt Howling. „Wir wollen alles etwas verlangsamen“, sagt Ry X im Interview in der aktuellen Groove-Ausgabe. „Frank und mir geht es mehr um unsere menschliche und aus meiner Sicht spirituelle Erfahrung als darum, Rockstars zu sein.“

Das vom Duo ausgewählte Line-up besteht deshalb aus Freunden, Mitgliedern der Innervisions-Familie und gleichgesinnten Künstlern. Neben einem gemeinsamen Howling-Auftritt werden RY X und Frank Wiedemann jeweils auch als Solo-Künstler die Bühne betreten, wobei Wiedemann ein spezielles Âme-Liveset spielen wird. Zu den weiteren Künstlern des Festivals gehören unter anderem David August, Adam Freeland, Dauwd sowie Kalabrese und sein Rumpelorchester. Das Besondere: Es wird keinen festen Zeitplan für die Auftritte geben, um Raum für Improvisation, Überraschungen und spontane Kollaborationen zu lassen.

Die Zahl der Karten ist bewusst limitiert und soll so den überschaubaren Charakter des Festes zu garantieren. Die Tickets sind hier erhältlich.

 

sacred-line-up

Groove präsentiert: Sacred Ground Festival

kuratiert von Ry X und Frank Wiedemann

Samstag, 11. Juli 2015, ab 12 Uhr

Line-up: David August live, Âme live, RY X, Howling, Adam Freeland, Dauwd, Dream Koala, Kalbabrese & Rumpelorchester, Tora, William Arcane

Tickets: 41,85 Euro (inkl. Camping, zzgl. VVK-Gebühr & 5 Euro Müllpfand)

Trampe 9
17326 Brüssow

Shuttle-Busse verkehren am 11. und 12. Juli von 11:00 bis 15:00 ab Bahnhof Prenzlau.
Die Parkplatzkapazität vor Ort ist begrenzt. Es wird um Voranmeldung per Mail gebeten.

 

sacred-ground-plan