FUTTER FÜR DIE PLATTENTASCHE Die Releases der Woche

Von Actress über Emika und Lauer bis hin zu Róisín Murphy: Die wichtigsten Alben, Compilations und Singles dieser Woche im Überblick – inklusive Links zu unseren Reviews und Hörbeispielen.

 

Alben

 

Magit CacoonOther Dimension (Upon.You)

„[…] Eine beeindruckende Exkursion in den ‚Summertime Space‘ zwischen Spree, Ibiza und Israel.“ (zum vollständigen Review)

 


Stream: Magit CacoonOther Dimension

 


 

Elektro GuzziCircling Above (Macro)

„Ein latentes Dilemma begleitet Elektro Guzzi. Entweder macht das Wiener Trio seine Sache zu gut und sich damit überflüssig, oder aber es bleibt hinter den selbstgesteckten Erwartungen zurück und einen Beweis schuldig. Den darüber, dass sich mit Gitarre, Bass und Schlagzeug properer Techno produzieren lässt. […]“ (zum Review)

 


Stream: Elektro GuzziCircle One (Radio Cut)

 


 

EmikaDrei (Emika)

„[…] Emika ist eine Maschine – angetrieben von der rastlosen Energie, Pläne und Ideen einfach umzusetzen. Nicht über Jahre hinweg, sondern meist augenblicklich. […]“ (zum Review)

 


Stream: EmikaTake Me For A Ride

 


 

FeninLighthouse (Shitkatapult)

„Auf seinen letzten vier Alben […] hat Lars Fenin den Dub-Techno durch diverse Mutationen gejagt. Lighthouse hört sich nun wie eine Rückkehr zu den Wurzeln an. […]“ (zum Review)

 


Stream: Fenin Out Of Season

 


 

LauerBorndom (Permanent Vacation)

„Dieser Mann hat die Leichtfüßigkeit und Inspiration gepachtet, seit mehr als zehn Jahren.“ (Album der Groove-Ausgabe 154 – zum Review)

 


Stream: LauerCrewners

 


 

Peder MannerfeltThe Swedish Congo Record (Archives Intérieures)

„Auf dem experimentellen Label von Peter Van Hoesen veröffentlicht Mannerfelt nun seine Interpretation von Musik, die unter Kolonialherrschaft in Belgisch-Kongo gesammelt wurde. Das Ergebnis sind obskure Kompositionsminiaturen, die uns verspielt um die Ohren plockern. […]“ (zum Review)

 


Stream: Peder Mannerfelt The Swedish Congo Record

 


 

Róisín MurphyHairless Toys (PIAS)

„Erwachsener kann man heute […] kaum in die Disko gehen – was gut und schade zugleich ist.“ (zum Review)


Stream: Róisín MurphyGone Fishing

 


 

Compilations

 

ActressDJ-Kicks (!K7)

„Eine faszinierende Reise in die dunkleren, gebrocheneren Regionen elektronischer Tanzmusik.“ (zum Review)


Stream: ActressBird Matrix (DJ-Kicks Exclusive)

 


 

Singles

 

ASOKFuture Wars EP (MOS Deep 024)

„ASOKs Tracks klingen ramponiert, manchmal sogar defekt und fehlerhaft, so als würden sie sich ganz bewusst einer Restaurierung widersetzen.“ (zum Review)

 


Stream: ASOKFuture Wars

 


 

BNJMNLuster (Brack 001)

„’Luster‘ will auf jedem Dancefloor ein Hit sein. Ob Ibiza, Berghain oder eine Lagerhalle unter Punks, nur groß muss es sein.“ (zum Review)

 


Stream: BNJMNLuster

 


 

DiverseBefore 8 Years Fachwerk (Fachwerk 035)

„Der lapidare, direkte Ansatz, den die Fachwerk-Crew bei der Namensgebung der EP verfolgt, findet sich auch in ihrer Musik wieder.“ (zum Review)

 


Stream: DiverseBefore 8 Years Fachwerk (Preview)

 


 

Marquis HawkesRaw Materials (Houndstooth)

„Marquis Hawkes steht auf 808-Sounds und warme, vollmundige und von Sternenstaub angehauchte Synthie-Flächen.“ (zum Review)

 


Stream: Marquis HawkesRaw Materials

 


 

Stone EdgeEdges EP (Dystopian)

„Felix K kehrt unter seinem Stone Edge-Pseudonym auf das Imprint der Berliner Dystopian-Crew zurück, nachdem er 2013 dort unter seinem Hauptmoniker mit einem gleichnamigen Track auf der Béton Brut-Compilation vertreten war.“ (zum Review)

 


Stream: Stone EdgeNEUN (Clip)