GROOVE RADIO Online-Show geht in die zweite Runde

Groove Radio, die zweite: Am Freitag, den 3. April 2015, steht um 20 Uhr die nächste Ausgabe unserer monatlichen Show beim Online-Radio-Netzwerk Digitally Imported an. Während in der ersten Episode die wichtigsten Themen und Platten des aktuellen Hefts im Mittelpunkt standen, geht es in der zweiten Sendung um die Single- und Album-Charts unserer März/April-Ausgabe. Zu hören gibt es dabei unter anderem Stücke von Aphex Twin, Arttu, Eduardo De La Calle, Electric Indigo, Melchior Productions, Nina Kraviz und Theo Parrish. Die englischsprachige Sendung wird erneut von der Produzentin und Sängerin Tigerlight präsentiert.

Das Online-Radio Digitally Imported existiert seit 1999 und wird monatlich weltweit von mehr als drei Millionen Hörern eingeschaltet. Das Netzwerk bietet mehr als 70 Themen-Kanäle, die sich verschiedenen Genres der elektronischen Musik widmen. Die Channels können sowohl über Internet-Browser wie auch über mobile Apps und mit Wireless HiFi-Systemen empfangen werden.

 

Groove RadioGroove Radio powered by Digitally Imported

Episode 02: Freitag, 3. April 2015, 20 bis 22 Uhr

(Wiederholung: Dienstag, 7. April 2015, 19 bis 21 Uhr)

Auf dem Digitally Imported Electronics Channel

 

 


Stream: Groove RadioEpisode 2

 

01. Aphex Twin – hat5c 0001 rec-4 (Warp)
02. Arttu – Evvy Steps (Clone Royal Oak)
03. Eduardo De La Calle – Narada Das (Endless)
04. Nina Kraviz – IMPRV (трип)
05. Roman Poncet – Afterglow (Arts)
06. Daribow – Eclipses – Dystopian
07. Electric Indigo – Zero (Dadub Remix) (Suicide Circus)
08. Levon Vincent – Anti-Corporate Music (Novel Sound)
09. Lee Van Dowski – 050504 (Mobilee)
10. Rhythm Factory – Stamina (White)
11. Mind Against & Locked Groove – Elysium (Hotflush)
12. Lena Willikens – Mari Ori (Cómeme)
13. Theo Parrish – Footwork (Sound Signature)
14. King So So – Disco In The Sky (Kompakt)
15. Melchior Productions LTD – Meditation 6 (Perlon)
16. Delroy Edwards – Can U Get With (Gene’s Liquor)
17. Brawther – VXVXVX – Balance
18. André Kraml feat. Schad Privat – Safari (James Holden Remix) (Crosstown Rebels)
19. Trancesetters – Drive (Touché)