LURKA Holding EP (Black Acre 049)

Nach dem ersten Hören dieser EP schoss diese ohne Umweg auf Platz eins meiner Juli-Charts. Wochen später im Routinemodus auf gemäßigter Lautstärke wieder gehört, schien die falsche Platte zu laufen. Wunschdenken? Delirium? Nein, im nächsten Durchlauf, diesmal ordentlich laut und mit wachen Ohren, kam die Freude zurück ob dieser genial komponierten Dramaturgie im Titeltrack und vor allem in „Nah So“, das außer Beat und ein wenig Gebimmel fast nichts zu bieten hat und trotzdem die experimentierfreudigen Floors dieser Welt auseinander nehmen wird.