MARQUIS HAWKES Filthy Fathoms Deep (Houndstooth 028)

Marquis Hawkes gehört zu der Garde von jungen Produzenten um Labels wie DABJ, L.I.E.S. oder eben Houndstooth. Auf der durch und durch starken Platte ragt insbesondere „Can’t Find A Reason“ mit exorbitant viel Peak-Time-Flavour heraus und lässt die drei übrigen Tracks mit seiner kompromisslosen Kickdrum, der knackigen Snare und den repetitiven Garage-House-Vocals fast wie Schlaftabletten wirken. Nichtsdestotrotz greifen „The Way“ mit seinem souligem Stee Downes-Gesangs-Feature und das oldschoolige, Acid-induzierte „Fat Man“ nicht weniger Qualitätspunkte ab.