HOUSE OF JEZEBEL Back In DogTown USA (Voyage Direct 016)

Danny Wolfers‚ Gespür für Sequenzen (Pt. 387): Zwei neue Tracks des Analogsynthesizersammlers für Rush Hour Voyage Direct unter seinem Alias für Chicago-House-Fantasien. Wie eindrucksvoll Wolfers Fiktionen heraufbeschwören kann, die gerade in ihrer B-Film-Ästhetik bezwingend und surrealistisch zugleich wirken, ist hinreichend bekannt. Berückend die melancholische Atmosphäre von „Back In DogTown USA“ auf der A-Seite: Nur wenige elektronischen Produzenten verstehen es, ihre Stücke so komplett dramaturgisch zu durchdringen, ihre melodischen Bögen, harmonischen Ebenen und rhythmischen Bewegungen so folgerichtig zu entwickeln. Noch schneller, noch deeper, noch suggestiver ist das etwas technoidere „I Took A Train In 1979“. Eigentlich eine Double-A-Side, diese Maxi.