MASSIMILIANO PAGLIARA Groove Podcast 35

Bereits mehr als einen Monat vor ihrem Erscheinen landete die neue LP With One Another von Massimiliano Pagliara auf dem erstem Platz der Groove-Albumcharts. Da die Platte zu diesem Zeitpunkt als Promo nur einem beschränkten Kreis von DJs und Händlern zugänglich war, spricht diese Platzierung für die hohe Wertschätzung, die der Italiener im Kollegenkreis genießt. Pagliara, der im süditalienischen Lecce aufwuchs und seit einigen Jahren in Berlin zuhause ist, gelingt es auf seinem zweiten Album, seine Leidenschaft für Italo Disco, Electro und analoge Synthesizer-Klänge überzeugend in einen aktuellen Dancefloor-Kontext zu bringen. Für seinen Beitrag zu unserer Podcast-Reihe nahm er dankend die Möglichkeit in Anspruch, einen Studio-Mix ohne Zeitbegrenzung aufzunehmen.

 

Massimiliano, wie hast du die Stücke für deinen Podcast ausgesucht? Gab es ein Konzept dafür?

Jedes Mal, wenn ich eine Podcast-Anfrage bekomme, ist es für mich nicht einfach mit der Track-Auswahl. Vor allem weil Podcasts in der Regel nur eine Stunde lang sind. Das finde ich immer etwas zu kurz! Ich mag so viele unterschiedliche Sachen und würde die gerne alle unterbringen. In diesem Fall habe ich versucht eine Mischung von dreamy und balearic bis hin zu leicht psychedelischen House- und Techno-Sachen zu erzielen. Da sind teilweise Stücke dabei, die ich im Club spiele oder einfach auch gerne nur zuhause. Es gab kein richtiges, grosses Konzept – ich spiele einfach, was ich im Moment geil und inspirierend finde.

Wo und wie wurde der Mix aufgenommen?

Den Mix habe ich bei mir im Studio aufgenommen, live and loud, mit zwei Plattenspielern und zwei CDJs. Ich habe dafür also Platten und auch ein paar Digital-Sachen benutzt, so wie ich es auch sonst im Club immer mache.

Du feierst das Erscheinen deines Albums „With One Another“ an den kommenden Wochenenden gleich mit drei Partys in drei Städten: Berlin (Panorama Bar), Offenbach (Robert Johnson) und München (Bob Beaman). Wie kam es dazu?

Na ja, das sind sozusagen meine drei deutschen Lieblings-Clubs, in denen ich regelmäßig spiele und in denen ich mich sehr wohl fühle. Daher bin ich sehr glücklich darüber, den Release des Albums dort feiern zu können.

 

Das Album With One Another von Massimiliano Pagliara erscheint am 15. September 2014 bei Live At Robert Johnson. Die Veröffentlichung der Platte wird am 13. September in der Panorama Bar (Berlin), am 20. September im Robert Johnson (Offenbach) und am 27. September im Bob Beaman (München) gefeiert.

 


 

Download (MP3, 320 kBit/s, 87:28 Min., 210 MB)

01. San Laurentino – Pacific Touch
02. Project E – Denbossa
03. Floating Points – Montparnasse
04. Cleveland – Safari
05. Pional – It’s All Over (J. Talabot Stripped Refix)
06. SBTH – Dagito (The Drifter Rework)
07. Wesley Matsell – Bismuth
08. Karim Sahraoui – Nightflow
09. Gavin Guthrie – Desmond’s Obsession
10. Omar S – This Muthafuk’ka
11. Virgo 4 – Just let Me
12. Decius – Gay Futures
13. Octo Octa – Cause I Love You
14. Lone – Vengeance Video
15. Dexter & Steffi – Rosser
16. Lord of the Isles – Greane
17. Talaboman – Sideral (BCN Version)
18. SDC – Down In Sector H
19. Lauer – Hershel