GEMINI In Neutral (Chiwax Classic Edition)

Aus alt mach neu – oder so, denn ähnlich wie an Boo Williams hat Chiwax auch an frühen Arbeiten von Spencer Kincy alias Gemini einen Narren gefressen. So legte der Rawax Ableger im Rahmen der Gemini Traxx-Serie bereits zeitlose und schwer gefragte Klassiker wie „Swimmin’ Wit’ Sharks“ neu auf. Mit dem ersten Gemini-Album In Neutral folgt nun die nächste Chicago-House-Bombe. Auf In Neutral führte Kincys 1997 Ideen und Konzepte aus, die sich bereits auf vorangegangenen Relief Platten abzeichneten. Besonders beim Drum-Computing sah sich Kincy keine Grenzen gesetzt und jamte wie beispielsweise in „Campanula“ eine blubbernde Bassline über die nächste. Er stand damit in direktem Kontrast zur Detroiter Schule der 3 Chairs um Theo Parrish, Marcellus Pittmann, Rick Wilhite und Kenny Dixon Jr., deren Platten sich neben denen der Vertreter aus Chicago als zweite Generation von US-Amerikanischen Produzenten heute mitverantwortlich für das große Oldschool-Revival zeigen. „On This Planet“ beinhaltet die für Kincy typischen Ghetto-Attitüden und in „Lifted Life“ taucht sie wieder auf, diese unwahrscheinlich dev.groove.de, alles wegwalzende Basslawine. Desweiteren sind mit „Memory“ und „Motion“ Stücke vertreten, die symbolisch für Kincys melodiösere Seite und die großen Momente stehen. Prädikat: wertvoll!