JACQUES BON Two Hearts (Smallville 039)

Hach, wie verliebt und verschüchtert, bescheiden und selbstbewusst, oldschoolig und kosmisch, verschmust und abgeklärt. Ja, bei dem hier schlagen wirklich „Two Hearts“ in einer Brust, sie folgen aber demselben Rhythmus, reichen sich die Hände wie liebestaumelnde Kicks und synkopierte Hi-Hats. Jacques Bon lässt die Oppositionen verschmelzen, als hätte er nie etwas anderes getan. Dabei ist Bon, der die Smallville-Niederlassung in Paris betreibt, von seinen gelegentlichen Kollaborationen mit Christopher Rau abgesehen, bisher kaum in Erscheinung getreten. Vielleicht, weil er seinen Sound erst perfektionieren wollte.