WOLFGANG VOIGT Polkatrax 1 (Polkatrax 001)

Wolfgang Voigts künstlerisches Werk flirtet seit jeher mit zwei Handlungssträngen. Zum einen beatmet er wie kein anderer zeitgenössischer Musiker die vielschichtigen Facetten deutscher Kulturgeschichte zwischen Liedermacher, Schlager, Klassik, aber eben auch Oktoberfest und Volksmusik. Zum anderen hat Voigt schon immer ein Herz für Serialität und Fortsetzungsgeschichten. Beides findet sich hier wieder: „Polkatrax“ ist eine Selbstreferenz an das vor knapp zwanzig Jahren unter dem Alias Mike Ink veröffentlichte Minimalmeisterwerk, aber diesmal werden hier mutig froh gelaunte Musikantenstadel-Loops aus Akkordeon („Polkatrax 1.1“) und Fanfarenzugsbläsern („Polkatrax 1.2“) auf die irritierten Floors losgelassen. Und doch ist das weit weg von jedwedem Kirmes-Guuude Laune-Vorwurf, und Voigts rhythmische Stringenz und Sinn für Reduktion machen die Polkatrax zu einem wahren Monument!