TRONCO TRAXX Walk 4 Me (Henry Street Music 1403) / 95 NORTH Who’s Hoo (Henry Street Music 1404)

Zum 20-jährigen Jubiläum des New Yorker Labels Henry Street Music, einst von Johnny „D“ de Mairo gegründet, erscheint in Zusammenarbeit mit Clone eine Serie von Wiederveröffentlichungen. Den Auftakt machten zwei Maxis von DJ Sneak und JohNick, nun folgen die nächsten. Robbie Tronco aus Philadelphia machte 1996 mit „Walk 4 Me“ ordentlich Alarm – irgendwo zwischen Drag Queens auf Steroiden, Rave-Signalen und Chicago-Geböller. „C.U.N.T.“ ist genauso wenig subtil, aber dafür herzlich – ein Hybrid aus hartem New-York-House und dem Relief-Sound aus Chicago. Deeper ist die sehr schöne Henry Street-Style-Latino-Sample-House-Nummer „Drops“. In ähnlichem Fahrwasser, wenngleich etwas bangender, sind 95 North mit „Who’s Hoo“ und „Red Sun Groove“ unterwegs. Speziell der Dub von „Who’s Hoo“ macht auch heute noch einen exzellenten Job.