MOSCA No Splice No Payback (Not So Much 001)

Mit Not So Much ist der Londoner Mosca nun auch unter die Labelmacher gegangen. Als DJ ist der Mann, der auch eine eigene Sendung auf BBC Radio 1 hat, eine wahre Wundertüte – zwischen Dirty South HipHop, Dancehall, UK Garage, House und Techno ist bei ihm alles drin. Musikalisch hat sich der Engländer, der zunächst mit an UK Garage angelehnten Tracks von sich reden machte, in jüngster Zeit aber vor allen Dingen von eher darkem Techno beeindruckt gezeigt. Das reflektieren auch die beiden Tracks seines Label-Erstlings. Sowohl „Suckle (Twenties)“ als auch „Vinny (Flamingo)“ meditieren zwischen runtergedimmtem House und sich in endloser Weite verlierenden Techno-Grooves. Nicht unbedingt Liebe auf den ersten Blick, aber ein durchaus vielversprechender Start.