VOICES FROM THE LAKE Velo Di Maya (The Bunker New York 003)

Nachdem Donota Dozzy und Neel (nicht zu verwechseln mit Nuel, mit dem Dozzy an den soeben auf Spectrum Spools zusammengetragenen Aquaplano Sessions werkelte) mit ihrem Debüt zur Rehabilitierung des Dub Technos beigetragen hatten, folgen mit „Velo Di Maya“ drei Rekonstruktionen aus zwei einstündigen Live-Sets, die die beiden Italiener im Rahmen einer The Bunker-Party spielten. Mehr noch als der Titeltrack lassen die tribalesken Rhythmen von „Sentiero“ und die Basic Channel-Gedenkmomente des „Respiro“-Live-Edits auf viel, viel mehr hoffen. Zwei Meister tiefensuggestiver Klangmagie in Höchstform.