SBTRKT Transitions (Young Turks 112)

Sehen wir einmal von seinem Live-Album 2013 ab, ist dies SBTRKTs erste neue Veröffentlichung seit seinem Album mit Sampha 2012. Und war das, dank dem geschmeidigen Gesang des Letzteren, eher an Zuhause-Hörer gerichtet, ist SBTRKT mit diesen sechs Tracks wieder ganz im Club angekommen. Das macht schon der technoide Bassdev.groove.des ersten Stückes, „Gamalena“, deutlich. Abwechslungsreich geht es hernach weiter, von reduzierten Halfstep-Swingern bis zu funkigen Electrohybriden und schlurfigem Dubstep-IDM ist alles dabei. Und mit dem melancholischen „Hold The Line“ gar SBTRKTs schönster Track seit dem 2011 erschienenen „Twice Bitten“. timlo