GERRY READ Shrubby (Aus Music 1495)

Seine zweite Platte in diesem Jahr führt den mit 21 Jahren immer noch jungen Gerry Read zum ehrwürdigen Hause Aus Music. Der Titeltrack setzt Reads mittlerweile bewährten rumpelnden Wildwuchs-House fort, ohne nennenswerte neue Akzente zu setzen. Lediglich der B-Track richtet sich in einer kräftig zerschossenen Deepness ein. Und Redshape, der für gleich zwei „Shrubby“-Remixe verpflichtet wurde, setzt noch eins drauf und lässt die Beats in seinem „Not So Serious Mix“ wüst ins Kraut schießen – laut, wild, aber auch ein bisschen nervig. Dann doch lieber die Disco-Version.