MARGOT Trentaseitrenta EP (Holger 001) / TIMOKA Waters EP (Holger 002)

Wer genau hinter dem neuen Label Holger steckt, soll hier noch nicht verraten werden, zu schnell würde man vom Wesentlichen abgelenkt werden. Holger der 1. ist etwas verschroben und vielleicht nicht das, was man ein Lieblingskind nennt. Doch schiebt man die Äußerlichkeiten etwas beiseite, findet man einen eigenwilligen Kauz namens „Trentaseitrenta“ vor, den man einfach lieb haben muss. Dessen Eltern hören auf den Namen Margot und zeigen in vier klangverliebten Stücken, wie reif und gleichzeitig ungezogen heutzutage Electronica sein kann. Vom frechen „Tristemente“ zum rebellischen „Yes I Noise“ zurück zum schon Indie-Rock-haften „Trentaseitrenta“ – Holger befindet schon jetzt auf der Sonnenseite des Lebens. Da kommt die 02 mit der „Waters EP“ genau richtig – Timoka zeigt hier, dass Housemusik und ziviler Ungehorsam auch recht nah beieinander liegen können. Aber dennoch bewegt er sich mit Tracks wie „Nathal“ und „Aare“ so klassisch und leicht auf dem Dancefloor, dass man nur den Hut ziehen muss. Tolles Label, tolle Produzenten, tolle Musik!