AUDION Motormouth (Spectral Sound 116)

Matthew Dear veröffentlicht schon seit einigen Jahren fast nur noch unter seinem bürgerlichen Namen. Jetzt belebt er sein Techno-Alias Audion wieder, unter dem er zwischen 2004 und 2009 eine Serie von Party-Smashern veröffentlichte. Sie verschmolzen eine sirenenlastige, ravige Abfahrt mit einem rockigen, brummenden Proberaum-Feeling. Nach dem gradlinigen, poppigen „Let’s Go Dancing“ mit dem Vocal von Tiga zeigt sich Audion hier von seiner derben Seite: Der in die Ferne gerichtete Tunnelblick erinnert an Drum’n’Bass, die Vocal-Schnipsel an Frühneunziger Hardcore. Eine Reihe Synthesizer-Spuren schraubt sich brutal in eine Electro-Hookline. Nach ungefähr drei Minuten meint man, das Ende seiner Eskalationslogik sei erreicht. Dear weiß es besser.