MARCELLIS I’m A Woman (Millions Of Moments)

Marcellis reißt keine Genregrenzen ein, sondern lässt die Ränder von Soul, House, Downbeat und, ja, irgendwie auch Pop weich wie Wasserfarben ineinanderfließen. Auf I’m A Woman, das laut Labelaufschrift gar kein Album sein will, mit knapp 42 Minuten Spielzeit aber mindestens als Mini-LP bezeichnet werden darf, gehen seinen Tracks erstaunlicherweise dennoch nie die Ecken oder Kanten verloren und sie somit auch trotz beseelten Vocal-Features (wie in „You“, auf dem sich Fabian Stephenson darum bewirbt, der nächste D’Angelo zu werden), massig warmen Flächen und diesen immer wieder aufblitzenden entzückenden Melodien nie vollends im Kitsch baden. Denn all der Zuckerguss verhakt sich in den sechs Tracks stets auf schönste Weise mit interessant kantigen Grooves, rauen Beats oder gar electroid wummernden Basslinien. So wie auf „Donnie“, einer der produktivsten Endorphinpumpen für die späten Nacht- und frühen Morgenstunden seit langer Zeit.

 


Stream: MarcellisDonnie (Feat. Son Dexter) (Preview)