UND SONST SO? Dapayk & Padberg

Dapayk & Padberg

Erstmals erschienen in Groove 144 (September/Oktober 2013)

Nach zwei Jahren musikalischer Auszeit sind Niklas Worgt und Eva Padberg als Dapayk & Padberg wieder zurück. Mit dem gerade erschienen, vierten LP Smoke präsentiert das Paar 14 neue Downbeat-Tracks und startet zur großen Album-Release-Tour. Und sonst so, Dapayk & Padberg?

 

Das Beste, was wir in letzter Zeit gemacht haben, war ein Haus in der Uckermark zu kaufen. Ohne direkte Nachbarn, im Nichts und in der Stille.

Einen Tag ohne Internet verbringen wir viel zu selten. Aber wenn, dann nutzen wir ihn zum Kochen, Essen, Trinken und Musikmachen.

Luxus ist für uns einen Tag ohne Internet oder Telefon zu verbringen.

Ein Buch, das uns zuletzt beeindruckt hat, ist Arm und Reich von Jared Diamond. Er erklärt die wirtschaftlichen Zusammenhänge der Welt und beispielsweise, warum Spanien das Atztekenreich eroberte und nicht umgekehrt.

Unsere liebste TV-Serie zurzeit ist mit Abstand Modern Family. Großartige Schauspieler spielen großartige Charaktere, und obwohl eine Sitcom, kommt Modern Family nahezu ohne Musik und komplett ohne Backgroundgelächter aus.

Ein neuer Künstler, der uns begeistert, ist Mooryc. Ein junger Künstler aus Polen, den wir über eine Empfehlung von Douglas Greed schätzen lernten. Wir traten in Kontakt und kurze Zeit später veröffentlichte er auf unserem Label Fenou eine eigene Platte.

Unsere aktuelle musikalische Wiederentdeckung ist Nick Cave. Irgendwie hatten wir ihn seit den Neunzigern aus den Augen verloren, aber seine aktuelle LP Push The Sky Away ist grossartig, spielt viel mit Loops und verzichtet auf klassische Strukturen.

Eine Stadt, von der wir gerne einmal mehr als nur Flughafen, Hotel und Club sehen würden, ist Istanbul. Wir sind bisher bestimmt schon zehn mal dort umgestiegen und haben die Stadt beim Anflug von oben bewundert. Leider haben wir es noch nicht geschafft, diese faszinierende Metropole länger zu besuchen.

Ein unbekannter Club, den jeder mal besuchen sollte, ist der Club Wolke in Wolkramshausen bei Nordhausen, liebevoll gestaltet und mit viel Herzblut geführt. Im Vorgängerladen an gleicher Stelle spielte ich meine ersten Live-Sets.

Einen total skurrilen Gig hatten wir einst in einer Bar in Gießen. Es gab keine Tanzfläche. Eine Box stand neben der Theke, eine auf einer Empore eine halbe Etage höher. Getanzt wurde, wo Platz war. Die Stimmung war großartig und die Leute ekstatisch.

Unser Rezept gegen Kater ist ein Konter-Glas davon, was den Kater verursacht hat.

In unserem Kühlschrank findet man immer Thüringer Leberwurst von unserem Dorffleischer. Es erinnert uns an die Heimat und daran, dass Berlin einfach zu wenig gute Fleischer hat.

Wir bereuen eigentlich nichts! So manche Entscheidung würde man später anders treffen, aber am Ende lagen wir nie wirklich falsch.

Unsere größte Angst: Gehörverlust

Unser größter Traum ist mehr Ruhe zum entspannten Musikmachen.

 

Das Album Smoke von Dapayk & Padberg ist bei Mo’s Ferry erschienen.

  • Yannick

    Beeindruckendes Gespann! Dass da die Harmonie stimmt hört man auch in den Produktionen.