MICHAEL GRACIOPPO Creep (Innervisions 045)

Von 8bit Records über MCDE Recordings zu Innervisions – der Weg des jungen Kanadiers Michael Gracioppo kann sich sehen lassen. Für seinen neuen Release hat sich der Mann aus Montreal den Sänger Wayne Tennant ins Studio geholt, um dessen gefühlvolle Stimme mit galoppierenden Kicks und sparsamen Drums zu flankieren. „Creep“ täuscht das Technoide an, um sich dann doch im Micro-House-Kosmos vollkommen glücksbringend zu entfalten. Träumerisch, deep und eine wunderschöne Ergänzung zum Howling-Projekt. Und auch noch floortauglich. Was wollen wir mehr?