MATT JOHN The Keys (Cocoon)

Die Verkörperung des Afterhour-DJs ist sicherlich eine Beschreibung, die auf Matt John mehr als zutrifft, bestand doch eine jahrelange innige Verbindung zur Bar25 und entsprechend ausufernden Sets bis in den späten Montag hinein. Nach Releases auf dem gleichnamigen Haus- und Hoflabel und der Eingliederung in die Perlon-Crew folgt nun der Wechsel zu Cocoon, inklusive Aufnahme in deren Booking-Agentur. Das nun dort erscheinende Album The Keys bietet eine breite Palette typischer Matt John-Charakteristika. Minimale Tech-House-Hybride mit der Afterhour als Grundton und gemeinsamem Nenner ergötzen sich an den ersten Sonnenstrahlen, die durch die matten Fenster der Tanzlokale streifen. Die Vocaltracks stehen in einem ausgewogenen Verhältnis und lassen insbesondere das titelgebende Stück der LP in seiner Eingänigkeit brillieren. Ein Auffangbecken für verfrickelte Minimalschinken wie „My Pocket“ oder das kantige „Today“ mit straighter Gitarrenmelodie und den verballerten Vocalschnipseln.