DUSKY Nobody Else (Aus Music 1345)

Mit dieser robusten EP lassen die Briten von Dusky das altbekannte Hell-Dunkel-Schema wiederauferstehen. Wie zu Champagner-getränkten UK-Garage-Zeiten gehört hier die A-Seite zwei freundlichen Poptracks, während sich auf der Rückseite grummelige Raveteile für spärlich beleuchtete Kellerclubs verstecken. Mit Gesangssamples, eingängigen Akkordfolgen und gehörig Bassdruck besitzt die Platte alle Merkmale der aktuellen Garage-House-Welle, was sie aber von der Masse absetzt, sind die bis ins Kleinste perfekt ausgearbeiteten Details.