DOKU-VIDEO Zwölf Jahre DFA Records

12 Years of DFA Records
12 Years of DFA Records

In einem launigen Kurzfilm mit Do-It-Yourself-Styling lassen James Murphy und Konsorten die ersten zwölf Jahre der „Dancepunk“-Plattenfirma DFA Records Revue passieren. Die knapp 13 Minuten lange Dokumentation wirft unter anderem einen Blick in das Büro des New Yorker Independent-Labels und die berühmt-berüchtigten Logo-Kaffeetassen (DFA-Facebookfans wissen Bescheid). Warum aber erscheint das Video aber ausgerechnet zum zwölften Geburtstag des Labels und nicht zu einem runderen Jubiläum? Die Antwort ist ganz einfach: Finanziert wurde die Produktion von der Red Bull Music Academy, die in diesen Wochen in New York Station macht und mit ihrem Sponsoring-Budget die Musikszene der Stadt kräftig aufmischt. Dieser Hintergrund ist am Ende aber belanglos, denn das Video ist absolut sehenswert und kurz vor Schluss erhält sogar die Groove einen kurzen Gastauftritt.

 


Video: 12 Years of DFAToo Old To Be New, Too New To Be Classic