JOHANNES ALBERT Hotel Novalis (Frank Music)

2010 die erste Veröffentlichung über White, 2011 der Launch des eigenen kleinen Labels und noch mal zehn Releases diverser befreundeter Künstler später, präsentiert Frank Music-Mastermind Johannes Albert seine erste Langspielplatte. Hotel Novalis lässt einen intimen Einblick in den familiären Kreis des Berliner Labels mit fränkischen Wurzeln zu, wobei insbesondere die beiden mit Featuregästen versehenen Tracks zu begeistern wissen. „Acid Queen“ ist eine Kooperation mit Monosoul. Hitverdächtige Ohrwurm-Chords erblühen hier zu sommerlichen Gefühlen in stattlichem Ausmaß, die aus einem Grundstock an wilden Acid-Elementen und den tosenden Shakern ihre Energie beziehen. Die Zusammenarbeit mit Iron Curtis gipfelt in einem pumpenden House-Hybrid, dessen im Breakbeat arrangierte Kickdrum einen schleppenden Groove kreiert. Ein mehr als gelungenes Albumdebüt, das seine Kraft und Authentizität in erster Linie aus dem stilistisch fundierten Sounddesign der Tracks zueinander schöpft.