THE ANALOGUE COPS Heavy Hands (Restoration)

Die aus Italien stammenden und in Berlin lebenden DJs und Produzenten Lucretio und Marieu betreiben seit 2007 ihr eigenes Label Restoration. Darauf gestehen sich die Beiden immer wieder aufs Neue ihre Liebe zu rauen und analog erzeugten Tracks ein, entweder alleine, mit Steffi im Trio Third Side oder eben zu zweit als The Analogue Cops. Was ihr analoger Gerätepark bei ihrem zweiten Album ausgespuckt hat, ist eine wie erwartet bunte Mischung aus schroffen, dreckig und kantig gestalteten Tracks. Bei der Produktion des Albums haben sich die Cops Unterstützung mit ins Boot geholt. „Light Reduction“ schiebt ordentlich nach vorn und entstand in Zusammenarbeit mit Blawan. „Grove Line Forcing“ und „Steffi’s Disco Crime“ sind dagegen deutlich housigere Nummern, aber spätestens „Blackmails“ dürfte dann wohl so jeden Floor plattwalzen. Bei „Fraudulent Advisors“ haben The Analogue Cops den geradlinigen 4/4-Takt aufgebrochen und klingen dabei wie maschinelle Schwerindustrie. Wer auf einen unmittelbaren analogen Klang steht, ist mit Heavy Hands bestens bedient.

 


Stream: The Analogue CopsHeavy Hands (Album Preview)