LOOPS HAUNT Zenith EP (Black Acre 038)

Scott Douglas Gordan lässt es gemächlich angehen, gerade mal drei Veröffentlichungen hat es seit 2009 gegeben. Doch ist der schottische Produzent mal am Zuge, kommen am Ende wirklich außergewöhnliche Releases zum Vorschein – wie das aktuelle „Zenith“. Hierfür zerfleddert Loops Haunt die Dubstep-Leiche und stolpert mit jenen Teilen davon, denen er noch eine Rolle zu geben gedenkt. Anders als in seinen bisherigen Produktionen dominieren muskulöse Drumloops die dysphorische Soundästhetik der sieben Tracks, aus denen Spurenelemente von Hip-Hop, IDM und Drum’n’Bass hervorsickern. Großartiges Chaos!