PANGAEA Release (Hessle Audio)

Pangaea-Veröffentlichungen sind eher rar gesät, eine Doppel-EP ist da also mehr als willkommen. Und dass es gut ist, dass er sich etwas mehr Zeit lässt, zeigt sich an der Qualität dieser acht Tracks. Mit dem bezeichnenden Missy Elliot-Sample „Do your thing, just make sure you‘re ahead of the game“ im hervorragenden ersten Track wird erstmal der Ton für die folgenden Stücke gesetzt – ein Versprechen, das auch eingehalten wird. Im folgenden verwebt Pangaea dann Artefakte von Dubstep, Garage, Dancehall und House zu seiner ganz eigenen Mischung von basslastiger Tanzmusik, die von einer mysteriösen Schönheit lebt und immer wieder mit überraschenden Ideen in der Beat-Programmierung wie auch der Klangästhetik überzeugt, bevor er mit dem verstörenden Ambient-Track „High“ endet. Mit dem treibenden Four-to-the-floor-Track „Majestic 12“ findet sich gar ein veritabler Peaktime-Hit. Qualität also von Anfang bis Ende, um nicht zu sagen: jetzt schon ein Klassiker.

 


Stream: PangaeaRelease (Previews)