NAVID IZADI Ain’t Got The Time (Double Standard 014)

Der junge Produzent Navid Izadi verehrt Prince genauso wie der Double Standard-Macher und Wolf+Lamb-Mitstreiter Gadi Mizrahi. Beim Titeltrack „Ain´t Got The Time“ ahmt er dessen Falset-Gesang nach. Bei allen Tracks versucht er, Prince’ Laszivität in einen House-Sound zu übertragen. Statt aber intim und sexy zu wirken, klingen die dicht gedrängten, engräumigen Stücke lüstern und schwülztig. Zwischen einer solchen Nostalgie und dem von Figuren wie Guetta oder Skrillex bevölkertem Mainstream scheint es in den USA selten einen dritten Weg zu geben.