BARKER & BAUMECKER Transsektoral (Ostgut Ton)

Sam Barker und Andreas Baumecker trafen sich in ihrer Profession als Booker (Barker arbeitet für eine Agentur, Baumecker für die Panorama Bar) eines Tages im Berliner Club Berghain, was in letzter Konsequenz zu der beliebten Veranstaltungsreihe Leisure System führte. Dann kam ihnen die Idee, ihre Fähigkeiten beim Produzieren unkonventionellen Technos zu vereinen. Und das funktioniert ausnahmslos gut, wie die beiden auf ihrem gemeinsamen Debütalbum beweisen. Dabei wählen sie mal die harte Tour mit stampfenden Bassdrums wie bei „Buttcracker“ oder die feine zeichnerische Art und entwerfen skizzenhafte, beatlose Flächen wie bei „Sektor“. Von der breakinspirierten Variante („Trafo“) über eine Industrie-Wasserbecken-Version („Crows“) bis hin zu UK-House ähnlichen Entwürfen zeigen Barker & Baumecker, was für Aggregatszustände der gute alte Techno annehmen kann. Vor allem „Schlang Bang“ reißt mit seiner Wärme, den leiernden Synthesizern und den steppenden Beats mit. Eine nie enden wollende Entdeckungsreise mit hohem Spaßfaktor!

 


Stream: Barker & BaumeckerTranssektoral (Clips)