SMITH & MIGHTY The Three Stripe Collection 1985-1990 (Bristol Archive)

Es ist nicht übertrieben Rob Smith und Ray Mighty die Architekten dessen zu nennen, was wir heute als „Bristol Sound“ kennen. Ihr Amalgam aus Soul, Reggae, Jazz, Electro-Funk und Hip-Hop ist ein klarer Vorläufer von Massive Attack und dem Drum ’n‘ Bass Bristol’scher Provenienz. Ein paar kleinere Klassiker wie ihre „Steppas Delight EP“ und Carltons Album The Call Is Strong gehen auf ihre Kappe, aber sie hatten nie den Erfolg von Massive Attack, Tricky oder Roni Size. An der Musik lag das nicht, wie man an dieser Zusammenstellung früher Singles hören kann. Ihre Bearbeitung der Burt Bacharach/Hal David-Songs „Walk On By“ und „Anyone Who Had A Heart“ klingen wie Blueprints zu Massive Attacks Überalbum Blue Lines. Soulige sweetness über Funk-Synthesizer, tiefe Reggae-Bässe und Halftime-Beats. Stücke wie „This Is The Time“ sind eher epigonenhafte Aneignungen von US-Hip-Hop, aber sehr schnell fanden Smith & Mighty zu einem eigenen Sound. Und der besticht durch eine Klarheit und Luftigkeit im Sound, die vom Reggae kommt. Den vergessen die beiden auch dann nicht, wenn die Beats ganz hart werden. Den Reggae-Vibe scheint man in Bristol mit der Luft einzuatmen, weswegen der Drum ’n‘ Bass in Bristol auch nie in der komplett düsteren, betonharten Sackgasse endete. Rob Smith bastelt auch heute noch als RSD hervorragende Tracks in diesem Geiste.

 


Stream: Smith & MightyThe Three Stripe Collection 1985-1990