KANN RECORDS Freundliche Übernahme in Leipzig

Als „freundliche Übernahme“ bezeichnen die Macher des Leipziger House-Labels Kann Records die Erweiterung ihres Geschäftsfeldes um einen Plattenladen. Denn tatsächlich handelt es sich beim neuen Kann-Laden um die Reinkarnation der lokalen Institution Freezone Records, die die sächsische Messestadt seit 1997 an wechselnden Orten mit ausgesuchtem Vinyl versorgt. Zwischen dem Label und Freezone Records existieren bereits seit einigen Jahren personelle Überschneidungen, und nachdem Kann-Mitgründer und Freezone-Mitarbeiter Alexander Neuschulz alias Sevensol den Laden Anfang 2012 vollständig übernahm, sei es der „folgerichtige Schritt“ gewesen, auch dessen Namen zu ändern, heißt es in der Mitteilung von Kann. Das Re-Branding macht auch inhaltlich Sinn, steht doch Kann als Markenname stellvertretend für die House-Renaissance in der Region. In diesem Sinne: Mach’s gut, Freezone – herzlich willkommen, Kann Records!

 

Kann Records

Kochstraße 10 

04275 Leipzig

Öffnungszeiten:

Di.-Do. 11-20 Uhr
Samstag 12-18 Uhr