BREAK SL Desert Flight (Uncanny Valley 009)

Sebastian Lohse, besser bekannt als Break SL, kann auf eine Reihe von Veröffentlichungen beim Stuttgarter Label Philpot zurückblicken. Seine Platten nimmt er stets in einem Take auf. „Desert Flight“, der Opener seiner ersten EP für das Dresdner Label Uncanny Valley, mutet wie eine Jam-Session an – ungehobelt, rappelig und zappelig. Nicht wesentlich anders verhält es sich mit den beiden anderen Stücken dieser Maxi. Der Dresdner zieht sein Ding konsequent durch, vorbei am Zeitgeist und an Clubmusik-Realitäten.