BIG STRICK Timeless (7 Days Ent. 1004)

Nachdem Big Strick vor knapp zwei Jahren noch Schützenhilfe von Omar-S bekam, tat er es nur wenig später seinem Cousin gleich, und hob mit 7 Days Ent. sein eigenes Label aus der Taufe. Seinem Debütalbum Detroit Heat (wohlgemerkt mit Mitte Vierzig) vom Mai 2011 folgt nun ebendort seine neueste Maxi „Timeless“, die wie gehabt spröden, analogen Schönklang zelebriert. Fans von Omar-S sind mit dem Schema dieser drei Tracks natürlich bestens vertraut: ein bisschen Conga, ein wenig Piano, dazu ein schnittiger Satz Percussion und dann einfach sechs Minuten stampfen lassen. Wo haben die Jungs diese Ruhe her, und warum klingt das alles trotzdem immer wieder magisch?