ZOMBY Nothing (4AD)

Mit „Nothing“ veröffentlicht Zomby eine Art Nachtrag zu seinem Album Dedication, ein Epilog, bestehend aus sieben kleinen Songminiaturen. Wahrlich neu ist das Material dabei nicht, einige Stücke geistern schon seit einiger Zeit als Demoversionen durchs Internet. Gut aber, sie nun in endgültigen, gemasterten Versionen zu besitzen. Stilistisch teilt sich die EP in zwei Parts: wunderschön digital funkelnde Kleinode wie „Digital Fractal“ und rauere Oldschool-Breakbeat-Hommagen wie etwa „Ecstasy Version“. Und mit „It Was All A Dream“ findet sich auch ein veritabler Hit.