MUSIKZIMMER London (Teil zwei)

Produktion & Interviews: Heiko Hoffmann, Fotos: Ragnar Schmuck
Erstmals erschienen in GROOVE 114 (September/Oktober 2008)

FOUR TET

Größe der Plattensammlung:
Ungefähr 5.000.

Seit wann bist du DJ?
Seit acht Jahren.

Deine wertvollste Platte?
Ich habe einige nette Jazz-Platten, die mir viel bedeuten, vor allem eine durchsichtige Version von Albert Aylers Bells, die wundervoll ist.

Wie sortierst du deine Platten?
Grob nach Genre. Es ist ein ziemliches Chaos, aber meist finde ich die Platten, die ich suche.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Nachbarn?
Ziemlich gut, ich bin erst kürzlich eingezogen, und bisher gab es keine Beschwerden.

Wann hast du zuletzt Platten aussortiert?
Mache ich ständig.

Digitalisierst du Platten?
Manchmal brenne ich CDs von Stücken, die ich oft auflege.

Wie viele Platten kaufst du pro Woche?
Vielleicht so sechs.

Wie viele Promos bekommst du pro Woche?
Fünf oder sechs, aber meist keine, die ich auch mag.

 


 

ANDREW WEATHERALL

Größe der Plattensammlung:
Etwas in der Größenordnung von 10.000.

Seit wann bist du DJ?
Seitdem ich meine neuen Platten vor nichtinteressierten Freunden in meinem Schlafzimmer gespielt habe, da war ich ungefähr 14.

Deine wertvollste Platte?
„Train To Satanville“ von Gin Gillette.

Wie sortierst du deine Platten?
So wenig analfixiert wie möglich.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Nachbarn?
Es hat ein Jahr gebraucht, bis sie herausgefunden haben, woher der Lärm kommt, der sie jede Nacht wach hält.

Wann hast du zuletzt Platten aussortiert?
Als ich einen Großteil meiner HipHop-Sammlung aufgelöst habe.

Digitalisierst du Platten?
Das wäre ziemlich unklug.

Wie viele Platten kaufst du pro Woche?
Leider nicht mehr so viele wie früher.

Wie viele Promos bekommst du pro Woche?
Wenige, weil ich weder Feedback gebe, noch höflich danke sage.

 


 

TREVOR JACKSON

Größe der Plattensammlung:
20.000 und mehr.

Seit wann bist du DJ?
1983.

Deine wertvollste Platte?
Ich liebe sie alle gleichermaßen.

Wie sortierst du deine Platten?
Nach Genre.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Nachbarn?
Kein Kommentar.

Wann hast du zuletzt Platten aussortiert?
Ich habe alle meine schlechten Promos vergangenes Jahr verkauft (es waren tausende).

Digitalisierst du Platten?
Ja, alle neuen Releases und die besten älteren Tracks.

Wie viele Platten kaufst du pro Woche?
Zwanzig bis dreißig.

Wie viele Promos bekommst du pro Woche?
150

 


 

CRAIG RICHARDS

Größe der Plattensammlung:
Ich denke 20.000. Sie sind alle eingelagert, und die Vorstellung, sie zu zählen, macht mir Angst.

Seit wann bist du DJ?
Seitdem ich 18 bin.

Deine wertvollste Platte?
Bowie und Kraftwerk, weil das mein Anfang war, aber einige alte Blues- und Jazzplatten wären vermutlich am teuersten, wenn ich sie ersetzen müsste.

Wie sortierst du deine Platten?
Manche nach Label, manche nach Genre, der Rest befindet sich in unterschiedlichen Haufen.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Nachbarn?
Meine Nachbarn sind sehr tolerant.

Wann hast du zuletzt Platten aussortiert?
Die einzigen Platten. die ich wegschmeiße, sind die, die ich zugeschickt bekomme und nicht mag.

Digitalisierst du Platten?
Nein. Es gibt zwar ein Aufbewahrungsproblem, aber damit kann ich umgehen.

 


 

LUKE SOLOMON

Größe der Plattensammlung:
Ungefähr 10.000 Platten und jede Menge CDs.

Seit wann bist du DJ?
Seit 1992.

Deine wertvollste Platte?
Vermutlich eine, die ich erst kürzlich gekauft habe: „Goodbye Horses“ von Q. Lazzarus.

Wie sortierst du deine Platten?
Meist nach Genres und manchmal auch nach Künstlern. Zum Beispiel habe ich eigene Fächer für Prince, Talking Heads und Yello.

Wie ist das Verhältnis zu deinen Nachbarn?
Ich habe ein schall-isoliertes Studio im Garten, also kein Problem.

Wann hast du zuletzt Platten aussortiert?
Vergangene Woche, ungefähr 2.000.

Digitalisierst du Platten?
Ja, ständig, deshalb sortiere ich auch die ganze Zeit Platten aus.

Wie viele Platten kaufst du pro Woche?
Um die zehn, manchmal auch fünfzig. Aber ich kaufe nur noch Platten, die ich sammeln will.

Wie viele Promos bekommst du pro Woche?
So gut wie keine Platten mehr, dafür hunderte Digitalpromos.