GROOVE PRÄSENTIERT Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“

Foto: Tobias Vollmer

Hier ist etwas für euren Geist, euren Körper und eure Seele: Zur siebten Auflage des Ambientfestivals „Zivilisation der Liebe“ in Köln meinen es die Veranstalter E’De Cologne noch ernster als sonst. Dass es Lichtinstallationen und überhaupt Spiele mit den Hinterlassenschaften der Sonne gibt, das ist ja von dieser Institution des Ambient ebenso bekannt wie die Neuinterpretationen der gemäßigten Klangwelle. Doch im Jahr 2012 kommen zur Seele eben noch Körper und Geist hinzu: mit einem Symposium sowie der fit besetzten Abschlussparty.

Bereits das Eröffnungskonzert lässt süße Schwingungen erwarten. DJ Geo, der bei Kompakt für die Zusammenstellung der  P o p  A m b i e n t  -Compilations verantwortlich ist, beginnt am Donnerstag, den 19. Januar, in der Kirche St. Aposteln mit einem düsteren Set. Danach trifft Markus Güntner auf Simon Scott. Letzterer komponiert Musik für die BBC, die er als „elektroakustische Soundscapes“ bezeichnet. Ähnlich wie Güntner legt er seine Landschaften episch an, vermeidet jedoch allzu eindeutige Suggestionen.

Am 20. Januar dann das volle Programm: Da spielt Sylvain Chaveau Akustikgitarre, E-Bows und Glockenspiel, während Greg Haines Konzertflügel auf Laptop krachen lässt. Nachmittags um 16 Uhr trifft man sich zum Reden: Unter anderem sitzen Marcus Schmickler alias Pluramon und 1Live-Moderator Klaus Fiehe in einer Runde, die sich mit „Transzendenz in der Musik“ beschäftigt.

Am 21. Januar geht das erst mal so weiter: Jörg Burger, danach Nils Frahm am Klavier, Peter Broderick singt dazu. Außerdem wird an diesem Tag der Body bedient, wenn DJs im Gloria auflegen: unter anderem Chica Paula, Hans Nieswandt und – live! – The Modernist.

Grandios schließt das Ambientfestival am 22. Januar mit Hauschka am präparierten Piano und weiterem top Pipapo: dem Kanadier und „Mystiker“ Lubomyr Melnyk am Konzertflügel sowie dem Ensemble-Son-et-Lumière an Pauke, Orgel, Trompete.

 

Wir verlosen jeweils 2×2 Gästelistenplätze für die Festivalparty am 21. und für das Abschlusskonzert am 22. Januar unter allen, die uns bis kommenden Mittwoch eine Mail mit dem Betreff Zivilisation der Liebe und der Veranstaltung ihrer Wahl schicken.

 


Video: Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“Trailer

 

Groove präsentiert:

7. Ambientfestival „Zivilisation der Liebe“

19.01.-22.01. Köln – Basilika St. Aposteln, Gloria