Red Alert

Mein Bruder ist mit einem starken Organ gesegnet und hatte überdies eine Vorliebe für Kraftfahrzeuge. Folgerichtig bestand als Kind seine liebste Beschäftigung darin, als Polizeiauto durch die Wohnung zu stürmen und lauthals Sirenen nachzuahmen. Daran erinnert mich „Red Alert“. Diese plakative Form der Sirenenimitation, gepaart mit dem Einsatz der Filter- und EQ-Spielereien ist mir zu penetrant. Das ist Hardrock im Geiste, da fehlen eigentlich nur Flammen und Frakturschrift auf dem Cover. Außerdem stimmt irgendwas mit dem Sound nicht, man sucht immer nach dem Staub unter der Nadel. Der Dub stimmt hingegen versöhnlich, da er auf die Sirenen verzichtet.