NEBRASKA Displacement (Rush Hour)

Ganz und gar nicht am falschen Platz ist Ali Gibbs‚ erstes Album für Rush Hour. Neben seinen bisherigen Maxis für das Amsterdamer Label in der digitalen Version, besteht  D i s p l a c e m e n t aus acht neuen Stücken auf Doppelvinyl. Als Nebraska bleibt er seinem Stil treu: Sample- und THC-affiner House, der Madlib ebenso Tribut zollt wie Theo Parrish oder Moodymann. Damit ist er geradezu im Zentrum des Rush-Hour-Universums. Himmelhochjauchzende Soulmusikzitate, Funk-Passagen und ein MPC-Swing. Aber keine Angst, der Südlondoner bleibt originell. Weder abgeschmackte Vorlagen („Patina“ ist kein Duplikat, sondern fast ein Remix des De-La-Soul-Klassikers „Stakes Is High“), noch Pathos-legierte Ansprachen afroamerikanischer Bürgerrechtler und Religionsführer oder Deephouse-Klischees verderben den Brei. Souverän.