FRITZ KALKBRENNER Right In The Dark (Inkl. Robag Wruhme, Henrik Schwarz Mixes) (Suol 028)

Da ist sie wieder, die Stimme von Fritz Kalkbrenner. Der glatte Duktus, die schwärmerische Rede und die ganze Art der Intonation erinnern schon schwer an den Konsenshit der Gebrüder K. Und auch die gefälligen Gitarren scheinen etwas zu sehr darauf angelegt, ein „Sky & Sand Vol. II“ in Raverherzen zu pflanzen. Henrik Schwarz schafft es zwar elegant, zwischen Piano-Jazzmode und Flächenassemblage zu changieren. Doch erst Herr Wruhme versteht, dass dieser Gesang einen Widerstand braucht, und am Ende ist es sein kleinteiliger Groove, der auf dieser Platte am meisten überzeugt.