Windexpress

Der „Windexpress“ startet mit einem verqueren Off-Beat-Rhythmus, über dem eine sehnsüchtig flötenartige Melodie und ein lässiges Piano sommerliche Leichtigkeit vermitteln. Die spät einsetzende Bassdrum macht dann aus diesem Track einen ernsthaften Aspiranten für eine Frühlingshymne. „The Blue“ auf der Flipspope beginnt mit fast jazzig gestreichelten Hi-Hats, zu dem sich ein wie gezupft klingender Basslauf gesellt. Wie kalter Champagner tropfen perlende Pianoakkorde durch den Track. Große Oper irgendwo zwischen House und Techno.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHighlight The Damage Done
Nächster ArtikelRaw Cuts