Why Do You Love Me

Gute Frage. Wer hat die Antwort? Fangen wir mit den Siegern an. Die Kompakt-Artists Aguayo/Rossknecht schaffen es mit ihrem Remix, dem mir etwas zu trashigen Original die nötige Mischung Club und Sex einzuhauchen, wie weiland Aaron Carl aus USA. Deep and down. Immer noch eine der sichersten Methoden um auf der Tanzfläche voll und ganz zu punkten. Die Herren von Munk hatten sicherlich selbiges im Sinn, ihnen gebührt daher Platz 2.