What Else Is There? Remixes

Keine allzu große Überraschung, dass die Norweger gerade diesen Song als dritte Auskopplung gewählt haben, war doch die Björk-eske Dancepop-Oper schon auf dem "The Understanding"-Album eines der absoluten Highlights. Dänemarks Produzent der Stunde Anders Trentemøller macht hier den Dahlbäck dank eines sich fulminant steigernden Elecrohouse-Smashers mit euphorisierendem Acpop-Sägezahn, feinfühligem Umgang mit Karin Dreijers raumgreifenden Vocals und New-Order-Bass im gigantischen Break, während Chicken-Lips-Member Andy Meecham mit seiner Emperor Machine Vocal Version durchaus gleichwertigen Eighties-Laserfunk daherzaubert. Dagegen fällt die Ravesignal-Animation im Vitalic-Remix allerdings deutlich hinten runter.

TEILEN
Vorheriger ArtikelExtra EP
Nächster ArtikelExercise EP