We Love… Ibiza

Serge Santiago war einst Mitglied von Radio Slave, für diesen Ibiza-Mix auf zwei CDs hat er sich mit Riton zusammen getan. Das Konzept lautet, House-Klassiker mit einem breiten Spektrum gegenwärtiger Clubmusik zu kombinieren. Da treffen Frankie Knuckles und Yello auf alles von Daft Punk bis Smith N Hack. Obwohl die Musik recht unterschiedlich ist, läuft der Mix extrem rund durch, so rund, dass er fast etwas steril wirkt. Insgesamt sind es weniger die einzelnen Tracks, die diesen bepopen Sets ihren Stempel aufdrücken, vielmehr ist hier das Format „Ministry of Sound“-Compilation stilprägend. Die Grooves haben immer etwas Ausholendes, Weiträumiges, das ihnen eine gewisse Unverbindlichkeit gibt. Die Sounds büßen durch die vielfältige Kombination an Wirkung ein. Durch die extreme Bandbreite der ausgewählten Musik entsteht ein Moment der Beliebigkeit. So viele schöne Tracks auf den CDs zu finden sind, haben sie doch insgesamt den Charakter geschichtsloser Discothekenbeschallung.