Waters Of Nazareth

Wenn Moses damals geahnt hätte, dass man auch mit urgewaltigem Techno das Meer teilen kann, hätte er bestimmt auch die bepopen Franzosen von Justice zu Aposteln erklärt. Die jagen bei „Waters Of Nazareth“ alles gnadenlos durch den Verzerrer und selbst eine unschuldige Hammond-Orgel klingt so, als habe Luzifer persönlich die Tasten gespielt. Und wer dachte, das können man nicht steigern, sollte sich nur Justice eigenen Remix anhören. Der DJ Funk-Remix von „Let There Be Light“ transferiert den Track nach Miami und die größten Bootys dieser Welt können gar nicht schnell genug wackeln. Kann ein Track zum Flummi mutieren? Yes, yes, here we go.