War Es Nicht

Die Tracks von dem auch als Remute bekannten Denis Karimani operieren meistens aus einer Überfülle an Sounds, aus einer Überhitzung, aus einem Ungleichgewicht heraus. Wenn sich die meisten Techno-Tracks exakt auf einer imaginären Wasserfläche bewegen, schwimmen diese Stücke leicht darunter: sie arbeiten gegen einen Grundwpoperstand an. Dabei erzeugen sie Wellen und Strudel. Bei „War es nicht“ schiebt sich irgendwann eine statische Schallwand in das Stück, bei dem wälzenden „Pedestrian“ stecken die Grooves fest in düsteren Bässen, eine Kette aus Melodien erzeugt zähe Echos. Es ist Musik von der man sich eingekreist, in die Enge getrieben fühlt. Ein sehr eigenes und eigenständiges Techno-Verständnis hat der Mann.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHeyraten
Nächster ArtikelPiece