Walter Neff

Aguayo ist ein Popper. „Walter Neff“ nimmt ebenso Bezug auf tanzende Postpunks wie auf Tricky Disco und die bellenden Hunde aus „Total Confusion“. Dazu kommen eine infektiöser Basslauf und die Gewissheit eines unbeschränkten Mindesthaltbarkeits-Datums. Die New Yorker von DFA dürften ob einer solchen Mischung in Verzückung geraten. Die Kehrseite dieser Medaille ist auf Krawall gebürstet: „Rebolledo Style“ und „Carter“ ballern um die Wette und wären der perfekte Soundtrack, falls die Augsburger Puppenkiste mal in die Technodisco möchte.