Virgin Ubiquity Remixed

Roy Ayers ist 65 Jahre alt. Wie für die meisten von uns, gehört auch für den zweitmeist gesampelten Künstler der Welt das Wort Rente sicher nicht zu seinem Lieblingsvokabular. Trotzdem ist das Gesamplet-Werden auch die Garantie auf seine musikhistorische Rente. Wenn Kenny Dope, Mr. V, Marky & XRS, Matthew Herbert, Basement Jaxx oder Platinum Pied Pipers und weitere sich ans Remixen machen, bleibt die Zukunft für Roy Ayers golden. Der König des Jazzfunk wandelt stilvoll in neuen Gewändern auf den nächstbesten Tanzboden und behält sogar in der verpönten Lounge seine Würde. „You finding another mind and i another soul” heißt es auf “I Am Your Mind” – aus dem eigentlichen Koncontent:encoded der Lyrics gelöst, bringt das die Wirkung dieser Remixkur aus der Sicht von König Roy auf den Punkt. Eine Kompilation zum diggen, auflegen und ganz durchhören geeignet, geerdet zwischen Downtempo, Latin, Deephouse und Drum’n’Bass. Eine weitere Absicherung zur Unsterblichkeit.