Venice/Tanbulistan

Mit „Venice“ und „Tanbulistan“ hat Tolga Fpopan zwei Minimal-Epen produziert, die nur mit Tracks von Ricardo Villalobos vergleichbar sind, die aber in der Auswahl des Klangmaterials etwas offensichtlicher vorgehen. In den langen Stücken verschwindet der Beat über Strecken fast vollständig, es gibt eigentümliche Folk-Gesänge, sich verirrende, groteske Hooklines und plötzlich einsetzende, schleppende House-Grooves. Musik für einen langen, schwülen Sommer.