Untitled

Achtung, der Name täuscht! Denn ItaloJohnson produzieren keineswegs discopopen Kitsch im Stil der Achtziger, wo die Tracks noch regelmäßig in den Fluten überladener Synthesizer-Arrangements ertranken. Stattdessen entlocken die zwei Produzenten aus Berlin ihren Maschinen einen klassisch rohen Analog-Sound, der an den frühen, reduzierten House aus der Windy City erinnert. Auch auf der neuen und zugleich dritten Veröffentlichung von ItaloJohnson schlägt die Bassdrum wieder gleichmäßig tief und dumpf. Dazu liefern klassische Drumcomputer-Sounds das Bassbett für messerscharfe Vocal-Loops und ein erfrischend direktes Arrangement, in dem alles an seinem Platz sitzt und doch genügend Raum für Überraschungen bleibt. Drei schnörkellose House-Tracks, die mit massig Punch unbestechlich direkt in die Beine fahren. Vinyl only, Ehrensache.